Modernste Selbstverteidigung aus Israel
Startseite | Krav Maga Defcon® Startseite | Krav Maga Defcon®

KMD Selbstverteidigung

Krav Maga Defcon ®, Selbstverteidigung

Wer kann, wer nicht?

Grundsätzlich ist bei uns jede/jeder beim Training willkommen!

Um am regulären Training teilnehmen zu können, setzen wir aber eine gewisse körperliche Leistungsfähigkeit voraus bzw. die Bereitschaft dazu, diese durch unser Training zu optimieren. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber mindestens 14 Jahre alt sein sollten. Ein Gespräch mit den Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Krav Maga Defcon ®, SelbstverteidigungFür Personen mit Behinderungen führen wir gerne individuelle Kurse durch. Erfolgreich haben wir bereits mehrere Kurse für blinde und sehbehinderte Personengruppen sowie gehörlose Menschen durchgeführt.

Um zu gewährleisten, dass nicht die „falschen“ Personen geschult werden, behalten wir uns das Recht vor, Personen die Aufnahme zum Training zu verweigern. Im Allgemeinen sind dies wegen Gewaltdelikten vorbestrafte oder einschlägig polizeibekannte Personen.

 

Krav Maga Defcon ®, Selbstverteidigung

Wie wird trainiert?

Optimal ist es, über einen gewissen Zeitraum am regelmäßigen Training in einem unserer KRAV MAGA DEFCON Training Center teilzunehmen. Dort läuft das Training in der Regel so ab, dass Trainingseinheiten von ca. 90 min. absolviert werden.

Diese Zeit teilt sich dann:
1. Lockerung/ Erwärmung/ Koordination (ca. 15 min)
2. Technikteil (ca. 45 min)
3. Kraftausdauertraining (ca. 20 min)
4. Drill (ca. 10 min)

kravmaga-selbstverteidigung-05Im Rahmen des Trainings (Technikteil) können verschiedene Sparringsformen eingesetzt werden.

Dies sind Anhaltswerte, die vom verantwortlichen Instruktor jederzeit verändert werden können.
Bei Training Centern, die tägliches Training anbieten, gibt es häufig ein zentrales Trainings-Thema, das wöchentlich wechselt. So ist gewährleistet, dass auch Teilnehmer, die nur einmal wöchentlich zum Training kommen, dieselben Inhalte wie die anderen Schüler mitbekommen.

kravmaga-selbstverteidigung-07Anlassbezogen werden Theorieeinheiten unterrichtet sowie spezielle Trainings, wie zum Beispiel „Model Mugging“, also Angriffe auf jeden einzelnen Schüler durch Ausbilder mit Schutzausrüstung durchgeführt. Dies ist absolut erforderlich, damit der Trainierende seine persönliche Hemmschwelle zu überwinden und seine Verteidigungs-Kenntnisse unter Stress anzuwenden lernt.

Ergänzend zum regelmäßigen Training empfehlen wir die Teilnahme an Seminaren, z.B. Wochenendseminaren und Spezialkursen. Unbedingt erforderlich ist dies bei Instruktorenanwärtern. Näheres siehe unter “Seminare und Termine”

 

Grundausstattung

Diese Grundausstattung ist Pflicht für das Training!
Sie können sie problemlos im Kravmaga-Shop erwerben:

  • kravmaga-grundausstattung-training-01Ein T-Shirt aus stabiler Baumwolle, das auch mal einen kräftigen Griff aushält
  • kravmaga-grundausstattung-training-02Harbinger Handschützer für das Schlagpolstertraining (auch für FreeFight geeignet)
  • kravmaga-grundausstattung-training-03Boxhandschuhe für Sparring
  • kravmaga-grundausstattung-training-04Zahnschutz zum Schutz der Zähne beim Sparring
  • kravmaga-grundausstattung-training-05Tiefschutz für Männer und Frauen

Technikserien

Diese Bilderfolgen sind weitgehend dem Buch “KRAV MAGA DEFCON” von Armin Berberich entnommen. Sie dienen nur der Demonstration ausgewählter Techniken und können nicht ein Training unter Anleitung eines lizensierten KMD-Instruktors ersetzen!

Kommen Sie zu einem unverbindlichen Probetraining!

 

Fassen einhändig, gleichseitig

  • ts1-1Ausgehend von der Position unvorbereitet geht unmittelbar die freie Hand hoch.
  • ts1-2Sofort erfolgt das Grifflösen durch eine Seitwärtsbewegung zur Außenseite des Angreifers, indem der eigene Ellbogen gegen den des Angreifers gestoßen wird.
  • ts1-3Die Technik endet mit Distanzvergrößerung und Verteidigungsposition, wenn keine weitere Eskalation durch den Angreifer erfolgt.
  • ts1-4Erfolgt weitere Aggression, …
  • ts1-5… wird sofort nach dem Lösen des Griffs mit der gerade befreiten Hand der Angreifer fixiert, mit Druck nach vorn dessen Position verändert und der Angriff mit Fausttechnik zum Kopf beendet.
  • ts1-6Erfolgt ein Angriff sofort zu Beginn, nachdem die eigene Hand gefasst wurde, wird mit der hochgenommenen freien Hand abgewehrt …
  • ts1-7… und mit gleichzeitiger Seitwärtsbewegung gekontert.

 

Beidhändig an der Kleidung gefasst

  • ts2-1In dieser Situation drohen Kopfstoß oder Kniestoß!
  • ts2-2Sofort eine Hand des Angreifers zum eigenen Körper fixieren, Schritt nach hinten, …
  • ts2-3… gleichzeitig einen Arm hochnehmen …
  • ts2-4… und Elbogenstoß nach unten.
  • ts2-5Distanz vergrößern und Verteidigungsstellung.
  • ts2-6Bei weiterer Aggression nicht loslassen, sondern den Angriff mit weiteren Ellbogen-stößen zum Kopf des Angreifers beenden.

 

Schwitzkasten von der Seite

  • ts3-1Eine sehr gefährliche Situation, die sofort geändert werden muß!
  • ts3-2Schritt nach vorne mit Körperdrehung zum Angreifer hin, so dass der eigene Kehlkopf an den Körper des Angreifers gedrückt wird und somit außer Gefahr ist. Gleichzeitig Schläge zum Unterleib. Ebenfalls gleichzeitig mit der anderen Hand zum Gesicht des Angreifers fassen und mit den Fingern dessen Augen suchen und fassen.
  • ts3-3Nun mit Fingerdruck in die Augen den Angreifer nach hinten über das eigene Knie werfen. Technik mit Fußtritt zum Kopf beenden.