Modernste Selbstverteidigung aus Israel
Startseite | Krav Maga Defcon® Startseite | Krav Maga Defcon®

Selbstschutz für Rettungsdienste

„Halt, Stopp! Zurück!“ hallt es durch die Räumlichkeiten. Leuchtgelb-blau und schwarz-gelb gekleidete Männer und Frauen bewegen sich schnell, sicher und präzise. Aber es sind keine Kampfsportler, sondern Angehöre von Rettungsdiensten und Feuerwehren, die an einem Lehrgang für Selbstschutz teilnehmen. Übergriffe auf Rettungspersonal nehmen seit Jahren zu und immer wieder werden Helfer selbst zu Opfern. Sanitäter und Feuerwehrleute werden bei ihrer Arbeit immer häufiger behindert, beschimpft oder sogar angegriffen. Tätlichkeiten verwirrter, betrunkener oder aggressiver Menschen auf die Rettungskräfte gefährden dadurch oftmals die lebensrettende Arbeit. Das Krav Maga Defcon® Trainingscenter Liestal bietet aus diesem Grund einen speziell für Rettungskräfte konzipierten Selbstschutz-Lehrgang „Rescue Defense“ an, indem den TeilnehmerInnen aufgezeigt wird, wie sie situationsgerecht und rechtlich verhältnismässig auf unterschiedliche, realitätsnah inszenierte Situationen reagieren können. Die im Training durchgeführten Übungen werden gemeinsam aufgearbeitet, ausgewertet und analysiert. Die Instruktoren des Krav Maga Defcon® Trainingscenter Liestal können auf reichhaltige Erfahrung zurückgreifen, die sie in ihrer langjährigen Ausbildertätigkeit und im Sicherheitsbereich, insbesondere im Personenschutz, sowie als Sanitäter erworben haben.

Einsatz Taschenlampe publiziert (klein) Frau defensiv publiziert (klein)

Die Teilnehmenden werden in diesem praxisorientierten Lehrgang auf Gefahren sensibilisiert und lernen die Bedeutung von Distanzen in Konflikt- bzw. Ausnahmesituationen kennen. Die Selbstverteidigungstechniken und Handgriffe, z.B. um eine verstörte Person sicher weg vom Gefahrenbereich zum Sammelpunkt zu verbringen, die den teilnehmenden Rettungskräften vermittelt werden, sind einfach zu erlernen, sehr effektiv und auch unter Stress entsprechend leicht abzurufen, was in interaktiven Rollenspielen umgesetzt wird. Die Techniken unterscheiden sich vom herkömmlichen Kampfsport durch den hohen Grad an Realitätsnähe und auf das Zurückgreifen auf unkonventionelle Lösungen, z.B. den Gebrauch von Gegenständen und Hilfsmitteln. Der Lehrgang kann im Rahmen des Lehrplans selbstverständlich individuell auf die Teilnehmer angepasst werden. Der Lehrgang „Rescue Defense“ wird zwei Mal pro Jahr in Liestal angeboten und kann auf Wunsch für Vereine, Institutionen, Behörden und grössere Gruppen auch an anderen Standorten durchgeführt werden.

Messerhand entwaffnen publiziert (klein) Abführen verwirrte Person publiziert (klein)

Interessierte finden unter www.krav-maga-center-liestal.ch weitere Informationen zu Krav Maga Defcon® im Allgemeinen und dem Lehrgang „Rescue Defense“ im Speziellen.

<< Nov 2017 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3